Gefährlicher Cookie oder Trojaner

Liebe IPA-Freunde,
am heutigen Tage mussten Rolf Kinateder und ich feststellen, dass unsere Homepage wohl erneut gehackt wurde. Wenn man unsere Seite aufruft, löst die Software Norton Internet Security die Warnmeldung vor einem sog. gefährlichen Cookie aus. Rolf, der die Kaspersky-Internet-Security benutzt, weist sogar auf einen Trojaner hin. Die G-Data Software hingegen zeigt überhaupt keine Warnung an.
Um euch nicht der Gefahr auszusetzen, dass euer Computer bei dem Besuch unserer Homepage mit einem Virus infiziert wird, habe ich die Landeshomepage am heutigen Tage in Rücksprache mit dem gesch. Landesvorstand aus dem Netz genommen.  Ich fürchte, dass es auch noch einige Zeit in Anspruch nehmen wird, bis sie wieder Online ist.  Ich werde nun erst einmal recherchieren, um welche Art von Angriff es sich handelt.
Ich selber habe die Landesseite am Samstag, 03.11.12 aufgerufen. Zu diesem Zeitpunkt wurde die Warnmeldung noch nicht ausgegeben. Ich bitte die VbSt darum, diese Mail an die Mitglieder weiter zu steuern. Meine Empfehlung wäre, dass Mitglieder, die die Seite ohne ein Virenprogramm in der Zeit vom 03. – 05.11.12 aufgesucht haben, ihren Computer mit einem Virenprogramm scannen.
Sobald wir wieder online sind, werde ich die VbSt anschreiben.
Sollten Kollegen noch Fragen haben, können sie mich gerne anschreiben.
Servo per Amikeco
Mit freundlichen Grüßen
Michael Wojtalewicz
Webmaster IPA-NRW
Tel.: (p) 02361/902459
Fax: (p) 02361/902469
Tel.: (d) 02361/55-3131
Mail: webmaster@ipa-nrw.de